Corona virus

Wir behalten die Nachrichten über Corona im Auge. Jetzt können Sie nicht stornieren wegen Corona. Unser park ist völlig geöffnet und wir wenden die Richtlinien des RIVM an.

Corona: Was ist noch möglich

Sie mögen sich fragen, was in diesen seltsamen Corona-Zeiten während der intelligenten Sperrung noch möglich ist. Du willst wahrscheinlich ab und zu raus, aber darfst du das trotzdem und ist das sicher?

Boot reservieren

Möchten Sie mit Ihrer Familie ein Boot segeln? Oder möchten Sie Ihr eigenes Boot starten? Das kannst du bestimmt! Der Außendienst ist jeden Tag der Woche verfügbar und der Bootsverleih wird fortgesetzt. Termine und Reservierungen gehen über die Rezeption. Ein lustiger Tipp: Segeln Sie mit Freek Vonk in der Alde Feanen, laden Sie die App herunter und entdecken Sie die Flora und Fauna der Region. Fragen? Die Rezeption steht zu Ihren Diensten.

Fahrräden und wandern

Die Fahrradfähren fahren im Winter nicht, aber Sie können trotzdem schöne Ausflüge in diese ruhige Gegend machen. Fahrräder können an der Rezeption gemietet werden. Auch elektrisch oder mit Kindersitz! Folgen Sie beispielsweise der Radroute „Op“ Pedale, einer 38 km langen Route, auf der Sie die umliegenden Dörfer besuchen. Neugierig? Fragen Sie an der Rezeption nach der Route.

Wandern im Nationalpark ist ebenfalls möglich. Lassen Sie sich von der wunderschönen Natur überraschen. Auch hier gilt wieder; Beachten Sie die Richtlinien von RIVM. Tipp: Bringen Sie einen Rucksack mit Snacks und ein Picknick an einem der ruhigen Orte in dieser Grünfläche mit. Die Kinder werden es lieben! Es gibt mehrere Wanderrouten, denen Sie folgen können, ohne die Fähre von Earnewâld zu benötigen. Gehen Sie zum Beispiel durch den Jan Durks Polder über den Aussichtsturm ‚Rom Sicht‘ entlang der Brücke des Veenhoop zum Campingplatz zurück.

Sie finden auch unsere neuen Postkarten an der Rezeption! Schicken Sie Opa, Oma oder diesem guten Freund eine schöne Karte. In dieser Zeit ist es schön, Post zu erhalten! Sie können über die Rezeption senden.